[ zurück ]

Rengay                                                                                          artgerecht & ungebunden

 

 


Weiße Stapfen


Die Haustür öffnen.
Zu unsern Füßen der Schnee
noch unberührt ...

Frostluft beißt in der Nase -
ein Nachbar schaufelt fleißig.

Warme Brötchen
locken - weiße Stapfen bis
zur Ladentheke.


So still der Park ...
beim zugefrorenen Teich
ein Entenpärchen

Eingeseift! Mein Schneeball
landet in deinem Lachen.

Schnell aus den Stiefeln!
Kaffèe einschenken mit
glühenden Wangen


Claudia Brefeld: 1, 3, 5 /
Georg Flamm: 2, 4, 6

(März 2007)